en

IPR Berlin   Consult

Holger Behm


Erfahren Sie mehr!

Profil


Holger Behm, studierter Gymnasiallehrer, Mitgründer des Georg-Büchner Buchladens in Darmstadt, 1979/80 Leiter der Ökologieredaktion der „tageszeitung“, von 1981 bis 1988 Leiter der Presse und Lizenzabteilung und von 1988 bis 1990 Geschäftsführer des Rotbuch Verlags (Berlin). War von 1990 bis 1995 als freier Verlagsberater und Journalist tätig. Anfang bis Mitte der 90er Jahre führte er eine Vielzahl von Workshops zu dem Thema: Marketing und Management im Verlagswesen in Mittel- und Osteuropa und in Kasachstan durch. Ende der Neunziger Jahre auch in Vietnam und in China. Er ist Herausgeber und Autor des Buches: Büchermacher von Morgen, Marketing und Management im Verlag, Wissenschaftliche Buchgemeinschaft Darmstadt. 1996 wurde er vom Cornelsen Verlag, einem der führenden deutschen Bildungsverlage, verpflichtet, baute die Abteilung Internationale Kooperationen/ Lizenzen auf und war dort bis Ende 2014 in leitender Position angestellt. Anfang 2015 gründete Holger Behm die Beratungsfirma IPRBerlin Consult, mit der er als Verlagsberater international aktiv ist.


Zusammenarbeit mit internationalen Organisationen und Bildungsverbänden:

EEPG – European Educational Publishers Group, Berlin IPA – International Publishers Association, Genf Verband Bildungsmedien e.V., Frankfurt Didacta Verband e.V. , Darmstadt


Messepräsenz / Messerfahrung:

Frankfurter Book Fair, Beijing International Book Fair, London Book Fair, Bologna Children’s Book Fair, New Delhi World Book Fair, Cairo International Book Fair, Salon du Livre de Paris, St. Petersburg International Book Salon, Abu Dhabi International Book Fair, Warsaw International Book Fair, Latvian Bookfair, International Book Festival Budapest, GAUDEAMUS International Book and Education Fair Bukarest, Foire du Livre de Bruxelles, Internationales Comics Festival Angoulême, DIDACTA, Leipziger Buchmesse, Erlangener Comicsalon, WORLDDIDAC


Publikationen:

Herausgeber und Autor von Büchermacher der Zukunft – Management und Marketing im Verlag,
Wissenschaftliche Buchgemeinschaft Darmstadt, 1992/ 1999, vergr.

 

Übersetzungen erfolgten in den Sprachen: Chinesisch, Russisch, Polnisch, Ungarisch, Rumänisch, Bulgarisch, Vietnamesisch, Georgisch, Estnisch, Letisch, Litauisch.

Lizenzen Ausland


Das Portfolio der Geschäftstätigkeit setzt sich wie folgt zusammen:

 

Phase I

  • Analyse und Bewertung der Produkte
  • Auswahl lizenzfähiger Titel
  • Definition der Zielgruppe
  • Zusammenstellung der potentiellen Lizenznehmer

Phase II

  • Erstellung von Informationsmaterialien über die ausgewählten Produkte durch den Lizenzgeber mit Hilfe und Beratung durch IPR
  • Kontaktaufnahme mit den ausgewählten möglichen Partnern durch IPR
  • Screening der Lizenzbedürfnisse der Lizenznehmer

Phase III

  • Vertragsverhandlungen und Definition der wesentlichen Vertragsbestandteile (Lizenzgebühren, Laufzeiten, Zahlungsmodalitäten, Rechteübertragung, Nebenrechte, digitalen Rechte) in Absprache mit dem Lizenzgeber
  • Unterschriftsreife Auslandslizenzverträge

M & A


Das Aufspüren und Analysieren von Unternehmen und die Darstellung der jeweiligen Unternehmenskulturen, der Divergenz, wie Konvergenz ist die Grundleistung, die es im Rahmen erfolgreicher M&A Tätigkeiten zu erbringen gilt. Hierzu gehört die Erarbeitung:

  • eines Letter of Intent
  • einer Due Dilligence
  • entsprechender Term sheets
  • die Vertragsunterzeichnung, um die Akquisition zu fixieren.

Meine Erfahrung basiert auf einem über Jahre gewachsenen Erfahrungshintergrund, in dessen Rahmen ich an mehreren Unternehmensübernahmen, inkl. Joint Venture, initiativ und begleitend tätig war.

Kooperation


Marktbeobachtung und Kooperationen:

  • Reporting über Interessen, Wünsche, Bedürfnisse aus dem Markt
  • Programmspezifische Marktanalyse
  • Analyse und Entwicklung tragfähiger profilspezifischer Kooperationsmöglichkeiten für den Auftraggeber
  • Evaluation von Koproduktionsfähigkeiten
  • Kooperative Lehrwerksentwicklung – Koedition

Workshops & Vorträge


Die Workshop-Inhalte sind den aktuellen Erfordernissen verlegerischer Tätigkeit angepasst und sind schwerpunktmäßig auf Bildungsverlage zugeschnitten. Nähere Informationen zu den hier aufgeführten Modulen sind auf Anfrage erhältlich. Folgende Module stehen als Einzelvorträge und als Workshop Module (1 bis 3 Tage) zur Verfügung:

Modul 1

 

Verlegerischen
Tätigkeit

  • Der Verlag: seine Strukturen, seine Organe, sein Gesicht
  • Unternehmensziele und Entscheidungsgrundlagen
  • Verlagsmanagement/ Führungsaufgaben

Modul 2

 

Schwerpunkt Bildung und Bildungsverlage

  • Bildungslandschaft Deutschland – Rolle der Verlage – aktuelle Herausforderungen
  • Zulassungsverfahren von Bildungsmedien in Deutschland
  • Die staatlichen Vorgaben für Bildungsverlage im internationalen Vergleich
  • Lehrpläne verstehen und anwenden
  • Von der Idee zum modernen Bildungsmedium
  • Die Zukunft der Lehrwerksentwicklung, Einsatz neuer Medien
  • Schulbuchmarketing Grundlagen, Neue Trends
  • WEB 2.0 Neue Marketinginstrumente, was können Bildungsverlage nutzen?
  • Digitale Entwicklung der Bildungsangebote weltweit (Auswahl)
  • Verlegerische Zusammenarbeit von Bildungsverlagen in Europa am Beispiel der EEPG

Modul 3

 

Die klassische Verlagsarbeit

  • Der Vertrieb im Verlag
  • Vertrieb und Verkauf
  • Arbeit und Funktion einer Auslieferung
  • Programmplanung/ -entwicklung
  • Buchpreiskalkulation
  • Marketing/ Distribution
  • Werbung als verkaufsfördernde Maßnahme
  • Urheber- und Verlagsrecht
  • Internationales Urheberrecht
  • Der Autorenvertrag
  • Der Übersetzervertrag
  • Die Verlagsarbeit im internationalen Rahmen
  • Aufbau und Arbeit einer Auslandslizenzabteilung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
pureblack